Jänner 01, 2017
Tierschutzgesetz Österreich
§2 TSchG Abs.2 Punkt 11 Werden Tiere (Katze/n) in Räumen gehalten, bei denen die Gefahr eines Fenster-Sturzes besteht, so sind die Fenster/Balkone mit geeigneten Schutzvorrichtungen zu versehen. Auch die Hausverwaltung kann sich gegen dieses Gesetz nicht hinwegsetzen. Und sind verpflichtet ihnen Genehmigungen für Katzengitter zu erteilen. Die meisten Hausverwaltungen bestehen darauf dass keine Beschädigung der Fensterrahmen oder Mauerwerk erfolgen darf. Das bieten wir auch ihnen im vollen Umfang an OHNE BESCHÄDIGUNG.
Hier können sie die Tierhaltungsverordnung Downloaden.Ihr Katzengitter-Team
--> PDF Tierhaltungsverordnung <--

November 01, 2012
Haustiere "Schokolade Tödlich"
Tierärzte schlagen Alarm: Den Schokolade kann für Haustiere tödlich sein! Das in der Schokolade enthaltene Toxin Theobromin wird im Organismus von Katzen und Hunden nur sehr langsam abgebaut und kann zu schweren Herzproblemen und im schlimmsten Fall auch zum Tod führen. Desto höher der Kakaoanteil in der Schokolade ist, desto höher ist die Dosis des Toxin Theobromin in ihr. Wenn also Ihre Katze,Hund eine größere Menge an Schokolade gegessen hat, dann sollte man mit ihm umgehend den Tierarzt aufsuchen und/oder ihn innerhalb von zwei Stunden zum Erbrechen bringen.

September 01, 2011
China plant Verbot von Katzenfleisch und Hundefleisch
In China ist es Tagesordnung Katzenfleisch und Hundefleisch zu verzehren. Jetzt soll Schluss sein damit. Ein Gesetzesentwurf will den Verzehr und Handel mit Katzen- und Hundefleisch künftig unter Strafe stellen. China ist in der Vergangenheit öfters negativ durch seine Tierquälereien aufgefallen, jetzt erhoffen sich vor allem die Befürworter des Gesetzesentwurfs im Westen das Image als Land der Tierquäler loszuwerden. Ein kleiner schritt in die richtige Richtung.

August 01, 2011
Verstorbenes Haustier vergraben (Österreich)
Seit Kurzem besteht für die Tierhalter auch die Möglichkeit ihr verstorbenes Heimtier auf eigenem Grundstück zu vergraben. Voraussetzung ist, dass das Tier nicht Träger einer Tierseuche oder seuchenverdächtig war. In jedem Fall sollte unbedingt beachtet werden, dass das Tier tief genug in die Erde vergraben wird, um ein Freilegen durch Wildtiere zu verhindern. Diese Möglichkeit des Vergrabens besteht nur für Heimtiere, landwirtschaftliche Nutztiere und Pferde müssen weiterhin der Tierkörperbeseitigung übergeben werden.

Juli 01, 2011
Tierschützer retten 35 Katzen aus Wiener Wohnung
Tierschützer aus Wien haben aus einer völlig verwahrlosten Wohnung im Wien Ottakring - 35 Katzen gerettet. Nachbarn waren demnach auf die Situation aufmerksam geworden und alarmierten die Behörden. Die offensichtlich überforderte Mieterin ist spurlos verschwunden. Die geretteten Katzen sind in Tierheimen untergebracht worden.Nach Aussage der Pfleger mussten 4 Eingeschläfert werden.Den anderen 31 Katzen geht es den Umständen entsprechend gut.

Juni 01, 2011
82 Katzen in der Tiefkühltruhe.
Mesilla Park/USA - Bei einer Alleinlebenden Amerikanerin sind 82 Tiefgefrorene sowie mehr als 100 lebende Katzen gefunden worden. Die Nachbarn hätten sich bei der Polizei über faulige Gerüche beschwert, teilten die Behörden im US-Staat New Mexiko mit. Die Beamten brauchten zwei Tage, um die Katzen aus dem Haus zu schaffen. In einer Gefriertruhe fanden sie 82 Katzenleichen, jede einzelne in einen Gefrierbeutel mit Beschreibung und Datum verpackt.